Besinnen und Basteln: Ein Tag der Ruhe zu Beginn der Adventszeit
11. Dezember 2019
100 Jahre Herz-Jesu-Kloster – Einladung zum Festgottesdienst
13. Januar 2020

198 Veranstaltungen im Kloster Neustadt geplant

198 Veranstaltungen im Kloster Neustadt geplant – Bildungsprogramm für 2020 liegt vor

Das neue Veranstaltungsprogramm des Klosters Neustadt für 2020 bietet wieder „ein buntes, breites Spektrum unterschiedlicher Veranstaltungen“, sagt Dr. Christoph Götz, Leiter des Bildungs- und Gästehauses. Nach wie vor liegt der Schwerpunkt auf der kirchlich geprägten Erwachsenenbildung. Das Programm enthält unter anderem spirituelle Angebote und Besinnungstage, therapeutische Angebote, akademisch orientierte Vorträge und Diskussionsforen sowie Bildungs- und Pilgerreisen – insgesamt 198 Einzelveranstaltungen.

Für den Bereich spirituelle Angebote konnte als neuer Referent Gerhard Meurs gewonnen werden, der erstmals im Kloster Neustadt karmelitanische Exerzitien anbietet. P. Provinzial Heinz Lau SCJ wird ab 2020 – nach seiner Reihe „Vertraut werden mit …..“ – eine neue Veranstaltungsreihe mit geistlichen Anregungen unter dem Titel „Glaubensvermittlung und Besinnung – Christsein im Alltag“ anbieten. „P. Lau spricht damit Menschen an, die an einem geistlichen Leben interessiert und für geistliche Anregungen aufgeschlossen sind“, so Dr. Götz. Themen sind beispielsweise: „Mit Gottes Augen auf den Tag zurückblicken“, „Eine gute Entscheidung treffen“ oder „Meine guten Gaben des Geistes“.

Dreimal wird es an einem Samstagmorgen die so genannte Akademietagung geben, die sich mit theologischen, (kirchen)politischen und gesellschaftlichen Fragen auseinandersetzt. Beim Mittwochsgespräch „Talk im Kloster“ stehen ebenfalls aktuelle und in der Gesellschaft breit diskutierte Themen im Fokus – konkret werden die Einzelthemen erst kurzfristig festgelegt. „In diesen Angebotsformaten greifen wir aktuelle Fragen aus Kirche, Theologie und Gesellschaft auf, so etwa auch medizinethische Themen oder die Theodizee auf einem Studientag unter der Überschrift ‚Gott und das Leid‘“, erklärt der Theologe Götz.

Interessante Formate, um mit Menschen in Kontakt zu kommen, werden im Kloster Neustadt immer gesucht und (weiter-)entwickelt. Dazu gehören unter anderem die Wandertage mit Bruder Josef Faath SCJ oder die Bibliolog-Abende mit Pater Gerd Hemken SCJ, um über Texte der Bibel nachzusinnen, oder – ebenfalls neu, in Zusammenarbeit mit dem Dekanat Bad Dürkheim – das Ehevorbereitungsseminar „Auf dem Weg in die Ehe“. Über Möglichkeiten, durch eine Stiftung, eine Zustiftung oder ein Stifterdarlehen auch langfristig ‚Spuren zu hinterlassen‘, informiert Provinzökonom und Rektor P. Gerd Hemken SCJ bei zwei Veranstaltungen.

Das Kloster ist ein Bildungs-, Tagungs- und Gästehaus

Im Bemühen, mit vielen Menschen in Kontakt zu kommen, aber auch um wirtschaftlich erfolgreich zu sein, öffnet sich das Kloster Neustadt schon seit einigen Jahren auch nicht-kirchlichen Gruppen. „Wir sind ein modernes Tagungs- und Gästehaus“, stellt Rektor P. Gerd Hemken klar. Dem dienen unter anderem die  70 Gästezimmer (Doppel- und Einzelzimmer). Immer mehr Wanderer und Mountainbiker entdecken das Kloster als Ausgangspunkt für ihre Wanderungen und Touren. „Besonders für Mountainbiker werden wir noch bessere Bedingungen schaffen, damit sie ihre teilweise teuren Räder sicher abstellen und bei uns auch reinigen und reparieren können“, kündigt P. Hemken an.

Den Tagungsgästen stehen unter anderem elf unterschiedlich große Seminarräume zur Verfügung. Um für Tagungen noch bessere Rahmenbedingungen anbieten zu können, sind diverse Baumaßnahmen geplant bzw. schon umgesetzt: So entstand im Spätjahr 2019 ein Grillplatz, der von Besuchergruppen ab 2020 genutzt werden kann; bis Sommer soll die Krypta für Gruppen und Einzelreisende, die die Stille suchen, renoviert werden; und es soll auch ein „Grüner Seminarraum“ entstehen. „Unser großer Park mit seiner traumhaften Stille eignet sich hervorragend, um hier mit der entsprechenden Veranstaltungstechnik auch im Grünen gut tagen zu können“, ist P. Hemken überzeugt.

Jubiläum: 100 Jahre Herz-Jesu-Kloster in Neustadt

Und dann steht im Jahr 2020 auch noch das große Jubiläum an: 100 Jahre alt wird das Kloster in Neustadt. Als Gründungstag gilt der 28. Januar 1920: Daher wird am 28.01.2020 ein festlicher Gottesdienst gefeiert und anschließend zu einem Sektumtrunk eingeladen. Am Wochenende 20./21.06.2020 verwandelt sich das große Gelände des Klosters dann in einen riesigen bunten Klostermarkt, zu dem sich Ordensgemeinschaften aus ganz Deutschland und darüber hinaus angekündigt haben, um ihre Erzeugnisse zu präsentieren und zum Kauf anzubieten.

Corona: Aktuelle Situation

(Stand: 26.11.2021)

Liebe Gäste, Freundinnen und Freunde unseres Hauses,

es freut uns, dass wir Sie wieder in unserem Bildungs- und Gästehaus willkommen heißen dürfen, als Übernachtungs- oder Tagungsgäste oder Teilnehmer an unseren Eigenveranstaltungen.

Zu unser aller Schutz und Sicherheit gilt in unserem Haus bereits seit Mitte Oktober die 2G-Regel. Somit können auch die Kapazitäten unserer Tagungs- und übrigen Gemeinschaftsräume wieder effizient genutzt werden.

Entsprechend der 2G-Regel haben ausschließlich immunisierte Gäste Zutritt, die entweder kompletten Impfschutz oder eine Genesung in gültiger Form nachweisen können. Zudem gelten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben die Maskenpflicht und das Abstandsgebot.

Ausnahmen für aus medizinischen Gründen Ungeimpfte müssen rechtzeitig mit uns abgesprochen werden. Zu unseren Eigenveranstaltungen melden Sie sich bitte unbedingt rechtzeitig an.


Der Empfang ist telefonisch (06321-8750) erreichbar:

Montag – Freitag: 07.30 – 19.00 Uhr
Samstag: 08.30 – 12.00 Uhr und 13.00 – 21.30 Uhr
Sonntag: 08.30 – 12.00 Uhr


oder Sie schreiben uns eine E-Mail: info@kloster-neustadt.de

Unsere Gottesdienste finden unter
den bekannten Auflagen statt.

» Mehr erfahren

In dringenden Fällen erreichen Sie den Konvent des Klosters unter der Tel.-Nr. 0171 - 28 86 139.

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche und gesunde Adventszeit!

 
close-link