Wandertage: Moderne Sprache für die Suche nach Gott
24. Oktober 2019
Studienreise nach Iranisch-Aserbaidschan
28. Oktober 2019

Ausstellung „Lebens.Kunst.Weisheit“: Thesen zu Fragen der heutigen Zeit

Ausstellung „Lebens.Kunst.Weisheit“ im Kloster Neustadt:
Durchaus provokante Thesen zu Fragen der heutigen Zeit

Seit Sonntag, 29.09.2019, ist im Kloster Neustadt die Ausstellung „Lebens.Kunst.Weisheit“ zu sehen. Sie besteht aus sieben Säulen mit großformatigen Bildern und Fotos und einem „Portal“, das gewissermaßen den Eingang markiert, den Besucher begrüßt und eine allgemeine Einführung gibt. Durch dieses Portal verlässt man die Ausstellung auch wieder und schaut zurück auf Jesus als Weisheitslehrer.

Entwickelt wurde die Ausstellung als Gemeinschaftswerk der Katholischen Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz. Die Macher gestalteten sieben Säulen – die Zahl orientiert sich an dem Bibelwort „Die Weisheit hat ihr Haus gebaut, ihr sieben Säulen behauen.“ Sie alle setzen sich mit Themen auseinander, die Bezug nehmen auf die Fragen und Nöte der Menschen der heutigen Zeit. Dabei wird ein Bogen geschlagen von Texten des Alten und Neuen Testaments zu aktuellen Fragstellungen und zur Suche nach gelingendem Leben. Die behandelten Themen sind Gerechtigkeit, weise Frauen, Jung & Alt, Hiob, Gelassenheit, Sinn des Lebens sowie Liebe - Freundschaft – Sexualität.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Dr. Christoph Götz, den Leiter des Bildungs- und Gästehauses, übernahm Erhard Steiger, ehemals Bildungsreferent der KEB im Bistum Speyer, und einer der Macher der Ausstellung, die Eröffnung mit einem Einführungsreferat. Götz ist es ein Anliegen, im Kloster immer wieder Themen in Ausstellungen aufzugreifen, die religiöse und gesellschaftliche Aspekte gleichermaßen betreffen. In vielen aktuellen und drängenden Fragen der heutigen Zeit brauche es Weisheit. Dabei begrüßt er, was auch Erhard Steiger in seinen Ausführungen betonte, dass einige Säulen durchaus provokant sind, denn genau das rege ja zum Austausch an. „Diese Ausstellung“, so Götz, „gibt Impulse, aber sie wirft vor allem auch Fragen auf, vielleicht mehr als dass sie fertige Antworten vorgibt.“

Umrahmt wurde die Ausstellungseröffnung durch Musikstücke, die von Ann-Sophie und Jeanette Englmann (Violine und Bratsche) vorgetragen wurden. Die Ausstellung ist bis Sonntag, 27.10.2019, im Foyer des Bildungs- und Gästehauses Kloster Neustadt zu sehen.

Öffnungszeiten sind:
Montag bis Freitag, 9 – 18 Uhr
Samstag 9 - 16 Uhr
Sonntag 9 – 12 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

Corona: Aktuelle Situation

(Stand: 26.11.2021)

Liebe Gäste, Freundinnen und Freunde unseres Hauses,

es freut uns, dass wir Sie wieder in unserem Bildungs- und Gästehaus willkommen heißen dürfen, als Übernachtungs- oder Tagungsgäste oder Teilnehmer an unseren Eigenveranstaltungen.

Zu unser aller Schutz und Sicherheit gilt in unserem Haus bereits seit Mitte Oktober die 2G-Regel. Somit können auch die Kapazitäten unserer Tagungs- und übrigen Gemeinschaftsräume wieder effizient genutzt werden.

Entsprechend der 2G-Regel haben ausschließlich immunisierte Gäste Zutritt, die entweder kompletten Impfschutz oder eine Genesung in gültiger Form nachweisen können. Zudem gelten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben die Maskenpflicht und das Abstandsgebot.

Ausnahmen für aus medizinischen Gründen Ungeimpfte müssen rechtzeitig mit uns abgesprochen werden. Zu unseren Eigenveranstaltungen melden Sie sich bitte unbedingt rechtzeitig an.


Der Empfang ist telefonisch (06321-8750) erreichbar:

Montag – Freitag: 07.30 – 19.00 Uhr
Samstag: 08.30 – 12.00 Uhr und 13.00 – 21.30 Uhr
Sonntag: 08.30 – 12.00 Uhr


oder Sie schreiben uns eine E-Mail: info@kloster-neustadt.de

Unsere Gottesdienste finden unter
den bekannten Auflagen statt.

» Mehr erfahren

In dringenden Fällen erreichen Sie den Konvent des Klosters unter der Tel.-Nr. 0171 - 28 86 139.

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche und gesunde Adventszeit!

 
close-link